Portfoliodiversifikation – eine Schlüsselstrategie für den Anleger bei erhöhter Marktvolatilität

Eine Marktabschwächung kann für einen Anleger oft ein sehr besorgniserregender Moment sein, aber eine gut gewählte Strategie kann helfen, einen unerwarteten Sturm am Kapitalmarkt zu überstehen. Unsere bestens geschulten Anlageberater wissen, wie wir unseren Kunden rechtzeitig eine schützende Hand reichen und sie bei erhöhter Volatilität durch eine „turbulente“ Marktphase führen.

Da wir nie sicher sein können, was der Markt zu einem bestimmten Zeitpunkt tun wird, dürfen wir die Bedeutung eines breit gestreuten Portfolios nicht vergessen. Um die richtige Anlagestrategie umzusetzen, welche die potenziellen Verluste im „Bärenmarkt“ reduzieren, bezieht sich der Anleger beim Kauf eines Hauses oder einer Wohnung immer auf das Gleiche: „Lage, Lage, Lage“. 

Einfach gesagt: „Sie sollten niemals alle Eier in einen Korb legen“. Auf dieser zentralen These basiert unser Konzept der PHOENIX INVESTOR Diversifikation!

Die folgende Abbildung zeigt Beispiele von diversifizierten Anlagestrategien, die Einzelanlegern je nach Risikobereitschaft, gesetztem Horizont und bisheriger Anlageerfahrung empfohlen werden.

*dies ist eine illustrative Darstellung möglicher Portfolio Layouts – Quelle: Phoenix Investor 

5 Tipps zur Diversifizierung:

1. Vermögen auf- bzw. ausbauen

Regelmäßig in Aktien zu investieren kann erstaunlich sein, aber seien Sie vorsichtig. Legen Sie niemals Ihr gesamtes Geld in nur einer Aktie oder einem Sektor an. Ziehen Sie in Erwägung, Ihren eigenen virtuellen Investmentfonds zu gründen, indem Sie in mehrere Unternehmen investieren, die Sie kennen, denen Sie vertrauen und die Sie sogar in Ihrem täglichen Leben verwenden. Die Auswahl und Investition in Aktien sind jedoch nicht das Einzige, was zu berücksichtigen ist. Sie können auch in Edelmetalle (wie zum Beispiel Gold), Exchange Traded Funds (ETFs), Immobilienfonds oder Immobilien investieren. 

2. Ziehen Sie Index- oder Rentenfonds in Betracht

Sie können Index- oder Rentenfonds zu Ihrem Anlagemix hinzufügen. Die Investition in Wertpapiere, welche verschiedene Indizes abbilden, sind eine ausgezeichnete langfristige Diversifikationsanlage für Ihr Portfolio. Indem Sie festverzinsliche Lösungen hinzufügen, sichern Sie Ihr Portfolio zusätzlich gegen Marktvolatilität und Unsicherheit ab. 

Ein möglicher Nachteil von Indexfonds ist ihr passiv verwalteter Charakter. Indexinvestitionen sind in der Regel günstig, können aber bei Veranlagung in ineffizienten Märkten suboptimal sein. Ein aktives Management in Investmentfonds kann in turbulenten Märkten oder festverzinslichen „Anleihenmärkten“ sehr vorteilhaft sein, insbesondere in wirtschaftlich schwierigen Zeiten.

3. Bauen Sie Ihr Portfolio regelmäßig weiter auf

Verleihen Sie Ihren Investitionen Regelmäßigkeit durch den Cost Average Effekt. Sie kaufen bei sinkenden Preisen mehr Anteile, was sich positiv bei steigenden Kursen auswirkt. Dieser Ansatz wird verwendet, um die durch die Marktvolatilität verursachten Höhen und Tiefen bestmöglich zu kommen. 

4. Wissen, wann Sie aussteigen müssen

Regelmäßiges Kaufen und Halten von Aktien oder Fonds sind sehr rationale, effektive und gesunde Strategien. Aber nur weil Sie Investitionen regelmäßig tätigen, heißt das nicht, dass Sie die Marktentwicklungen ignorieren sollten. Verfolgen Sie Ihre Investitionen in regelmäßigen Zyklen sowie sämtliche Änderungen der allgemeinen Marktbedingungen. Sie werden wissen wollen, was mit den Unternehmen passiert, in die Sie investieren. Dadurch erfahren Sie auch, wann es Zeit ist, Verluste zu reduzieren, zu verkaufen und andere Veranlagungsstrategien zu wählen. 

5. Vorsicht vor hohen Provisionen

Die alte Prämisse, dass Qualität etwas kostet, ist verständlich. Aber aufgepasst – einige Unternehmen erheben zusätzlich zu den Kaufkosten auch monatliche Gebühren, während andere auch Transaktionsgebühren verlangen. Jedoch denken Sie daran, dass selbst die billigste Option nicht immer die beste ist.

Zusammenfassend ist anzumerken, dass Veranlagungen lehrreich, informativ und bereichernd sein können, einhergehend jedoch mit möglichen Kursschwankungen. Dank einer disziplinierten Vorgehensweise und dem Einsatz von Diversifikationsstrategien, von regelmäßigen Zukäufen und der Einhaltung des Kostendurchschnittseffektes kann sich eine Investition in Zusammenarbeit mit Phoenix Investor auch in den turbulenten Börsenzeiten auszahlen.

Ing. Ivan Duvač
Education manager - Phoenix Investor SK

Kategorie
Beliebte Artikel

Roman Cach: Die beste Entscheidung war, in die Geschäftswelt einzusteigen

Unternehmensfinanzierung – wenn ja, welche?

Tomas Civan: Konzentriere dich auf die Zukunft, denn du kannst die Vergangenheit nicht ändern, und der Einzige, der dich aufhalten kann, bist du selbst

Konkurs einer Bank – was tun?

Durch Nutzung dieser Webseite erlauben Sie die Verwendung von Cookies. mehr Informationen

Die Cookies auf dieser Webseite sind so eingestellt, dass Ihnen der beste Inhalt angezeigt wird. Falls Sie auf den Button Zulassen klickten und die Webseite weiterhin verwenden, ohne die Einstellung des Browsers zu ändern, halten wir dies für Zustimmung mit Cookies-Verwendung.

Schließen