PHOENIX INVESTOR – ein zuverlässiger Partner für die Altersvorsorge

Mit diesem kompakten Leitfaden können Sie die Planung Ihrer Finanzen in die Hand nehmen und sich besser auf Ihren Ruhestand vorbereiten.

Die Planung ist ein mehrstufiger Prozess, der sich im Laufe der Zeit weiterentwickelt. Wenn Sie einen komfortablen, sicheren, aber auch angenehmen Ruhestand haben wollen, müssen Sie einen ausreichend großen finanziellen Polster aufbauen, der alles abdeckt. 

Der langweiligere Teil der Planung findet im wirtschaftlich aktiven Leben statt, aber ermöglich dann später, dass man den Ruhestand in vollen Zügen genießen kann.

Die Ruhestandsplanung beginnt damit, dass Sie sich Gedanken über Ihre Ziele machen und darüber, in welchem Zeitraum Sie diese erreichen wollen, um die dazu passende Anlagestrategie zu wählen. 

Die Vorbereitung auf den Ruhestand erfordert konsequentes Sparen, umsichtiges Investieren und die Vermeidung von hohen Gebühren. 

Die Planung allgemein sollte die Festlegung des Zeithorizonts, die Schätzung der Ausgaben, die Berechnung der erforderlichen Steuereinnahmen nach Steuern, die Bewertung der Risikotoleranz und die Nachlassplanung umfassen. Beginnen Sie damit so früh wie möglich, um vom Vorteil des Zinseszinses zu profitieren.

Jüngere Anleger können bei ihren Investitionen ein höheres Risiko eingehen, während Anleger, die kurz vor dem Ruhestand stehen, eher konservativ veranlagt sein sollten. Die Anlagepläne für den Ruhestand entwickeln sich im Laufe eines Lebens weiter, was bedeutet, dass Sie Ihr Portfolio von Zeit zu Zeit überprüfen und bei Bedarf aktualisieren und weiter diversifizieren sollten.

Ihre berufliche Laufbahn, die Größe Ihrer Familie, Ihr Rentenalter und Ihre Ziele für die Zeit nach der Pensionierung haben einen entscheidenden Einfluss auf die Planung.

Hier finden Sie ein paar wichtige Stichpunkte für Ihren Finanzplan im Hinblick auf den Ruhestand:

  • Beginnen Sie früh genug mit regelmäßigem Sparen und Investieren
  • Maximieren Sie Ihren regelmäßigen Sparbetrag
  • Nutzen Sie jede Art von Steuererleichterungen und informieren Sie sich darüber
  • Wählen Sie sorgfältig eine angemessene Diversifizierung Ihrer Investitionen
  • Minimieren Sie jegliche Gebühren
  • Nutzen Sie die Anlageberatung und verschiedene Instrumente zur Ruhestandsplanung, um Ihre Finanzplanung zu erleichtern
  • Nutzen Sie zusätzliche Einkommen zum Beispiel durch eine Mietimmobilie.

Der Schlüssel zur Planung des Ruhestands liegt darin, einen Teil jedes Gehalts beiseite zu legen. Sie sollten anstreben, 10 – 20 % Ihres Gehalts zu sparen und idealerweise diesen Betrag regelmäßig jeden Monat oder zumindest viermal im Jahr anlegen. Wenn Sie nicht so viel sparen können, können Sie auch mit einem kleineren Betrag beginnen und diesen dann schrittweise erhöhen. „Unterm Strich kann beispielsweise eine Erhöhung der monatlichen Investition um 1% 30 – 40 € mehr für jede Lohnperiode Ihrer Rente bedeuten“, so Ludovit Javorsky, Vertriebsleiter bei Franklin Templeton. 

Es gibt zwar keine feste Regel dafür, wie viel Geld man sparen sollte, aber viele Experten nennen Richtwerte, wie zum Beispiel das 12-fache des Jahreseinkommens vor dem Ruhestand zu sparen. Andere Wirtschaftswissenschaftler empfehlen die 4 %-Regel, nach der künftige Rentner nicht mehr als 4% ihrer Ersparnisse pro Jahr ausgeben sollten, um einen komfortablen Ruhestand zu gewährleisten.

Da die Lebensumstände bei jedem Menschen anders sind, lohnt es sich, die ideale Altersvorsorge für die eigene Situation zu berechnen oder sich von einem Spezialisten in diesem Bereich in Form einer Anlageberatung beraten zu lassen.

Es gibt einige Faktoren, die Sie berücksichtigen sollten, wenn Sie anfangen, über den Ruhestand nachzudenken, zum Beispiel: Wie sehen Ihre Familienpläne aus? Für viele Menschen ist die Gründung einer Familie ein zentrales Lebensziel, aber Kinder zu haben, kann die Ersparnisse erheblich belasten. 

Es lohnt sich auch, über Ihre Pläne nach der Pensionierung nachzudenken, einschließlich möglicher Änderungen Ihres Wohnsitzes oder Renovierungen am Haus. Andere Menschen wiederrum träumen davon, im Ruhestand zu reisen. Das kann zwar ein aufregendes Abenteuer sein, aber ausgedehnte Reisen verschlingen die Ersparnisse im Ruhestand schneller als man denkt. Andererseits kann ein Umzug in ein Land mit extrem niedrigen Lebenshaltungskosten es Ihnen ermöglichen, Ihre Ersparnisse zu strecken und gleichzeitig einen hohen Lebensstandard zu genießen. Auch die Änderung der Größe der Wohnung und der Austausch des Mehrfamilienhauses aus der Zeit des Vermögensaufbaus gegen etwas Kleineres und wirtschaftlich Sinnvolleres ist wichtig und eine Überlegung wert, um den Ruhestand besser zu nutzen. 

Sie können Ihren Kindern und anderen Erben das Leben leichter machen, indem Sie einen klaren Plan für die Erfüllung Ihrer Wünsche und Ihre persönlichen Finanzen erstellen. Vergewissern Sie sich, dass Sie im Fall auch über eine Patientenverfügung und einen Begünstigten verfügen. Gleichzeitig stellt Ihr Nachlassplan zu Lebzeiten sicher, dass alle Vermögenswerte, die Sie hinterlassen, an die richtigen Personen verteilt werden, die Sie z.B. in Ihrem Testament oder Ihrer Schenkungsurkunde genannt haben.

Abschließend möchte ich 5 Faktoren zusammenfassen, die Sie bei Ihren Entscheidungen berücksichtigen sollten, um ein ausreichendes finanzielles Polster für den Ruhestand aufzubauen:

1. Nutzen Sie Ihren Anlagehorizont – Ihr aktuelles Alter und Ihr voraussichtliches Rentenalter sind zu berücksichtigen

2. Bestimmen Sie realistische Erwartungen und Ausgaben im Ruhestand – berücksichtigen Sie auch den Anstieg der Lebenshaltungskosten

3. Berechnen Sie die Rendite Ihrer Investitionen nach Steuern – ein vernünftiger und oft realistischer Wert liegt bei 6-7 %

4. Abwägen zwischen Risikotoleranz und Anlagezielen – denken Sie daran: wenn der Markt fällt, kaufen Sie – verkaufen Sie nicht und geraten Sie nicht in Panik!

5. Behalten Sie Ihre Nachlassplanung stets im Auge und sorgen Sie dafür, dass die Begünstigten und Verfügungsberechtigten geklärt sind

Kategorie
Beliebte Artikel

Grundlegende Merkmale der Investitionsplanung oder wie man sich mit PHOENIX INVESTOR auf eine bessere Zukunft vorbereitet

PHOENIX INVESTOR – ein zuverlässiger Partner für die Altersvorsorge

Die häufigsten Anlegertypen und Anlagestrategien

Steuern wir nach einer langen Phase des Wachstums und des Wohlstands wieder auf eine weltweite Rezession zu?