Corona – keine Zinsen – Inflationsängste: Veranlagen: ja – aber wie?

Mehr denn je beschäftigen die Anleger die aktuelle Marktsituation. Seit vielen Jahren werden auf Spareinlagen keine Zinsen mehr bezahlt. Diese Situation wird durch die derzeitige Inflationsrate von über 5 % noch deutlich verschärft.

Auch Corona hat wesentlich dazu beigetragen, dass die Sparer (Anleger) weiter ratlos sind, wie sie ihr Geld veranlagen sollen. 

Aktuelle Studien zeigen, dass das Interesse an Wertpapieren deutlich zugenommen hat – im speziellen „Nachhaltige Investments“. 

Kein Tag vergeht, ohne das Wort Nachhaltigkeit zu hören oder zu lesen. Die sich verschärfende und immer stärker belastende Klimakrise trägt ihr wesentliches dazu bei. Viele Investoren sehen es mittlerweile als ihre Pflicht den Klimawandel entschlossen zu bekämpfen.

Nachhaltigkeit ist auch in der Finanzwirtschaft nicht mehr wegzudenken und somit eine fixe Größe. Nicht nur Profit spielt eine Rolle – sondern ethische, ökologische und soziale Aspekte sind von großer Bedeutung, welche zur Verbesserung der Lebensgrundlagen beitragen. Nachhaltige Investments haben sich etabliert und erwirtschaften zunehmend höhere Erträge als konventionelle Anlageformen. Ökologisch-ethische Kriterien im Portfolio erhöhen weder das Risiko noch bedeutet es einen Renditeverzicht.

Die häufigsten Veranlagungsformen sind aber nach wie vor Sparprodukte. Der Anleger will trotz realem Wertverlust sein Geld jederzeit verfügbar haben und auf jeden Fall sicher veranlagen. Zu Spareinlagen gehören Sparbücher, Festgelder aber auch immer mehr Online-Sparkonten.

Unsere bestens geschulten Geschäftspartner von Phoenix Investor nehmen dies zum Anlass, um den Kunden chancenreiche Alternativveranlagungen zum Sparbuch aufzuzeigen. Es ist unsere Aufgabe, unseren Kunden bei allen finanziellen Entscheidungen zur Seite zu stehen. So bieten wir die Chance auf ein noch besseres Leben ohne finanzielle Sorgen. Eine außergewöhnlich gute Performance der Kundenportfolios und bester Kundenservice sind unser täglicher Anspruch.  

Hauptmotive für die Investition in Wertpapiere ist eine langfristige Vermögensanlage und Vermögensvorsorge. Phoenix Investor priorisiert die Veranlagung in Investmentfonds mit unseren starken Partnern Franklin Templeton sowie der Handelsplattform Moventum in Luxemburg. Bereits mit kleinen Beträgen kann veranlagt werden. Zusätzlich erfolgt durch die breite Streuung bei der Veranlagung eine entsprechende Risikominimierung. Es gibt keine fixen Laufzeiten – ein jederzeitiger Verkauf sowie ein Wechsel in einen anderen Investmentfonds ist problemlos möglich. Jeder Fonds investiert in andere Bereiche. Diese können sein: Branchen, Emittenten, Währungen, Länder etc.

Die Kunden von Phoenix Investor werden laufend durch unsere angeschlossenen Partner serviciert. Auch wird genau analysiert in welcher Lebensphase der Kunde sich befindet. Welche Pläne der Kunde oder Kundin anstrebt und was das Ziel der Kunden ist. So bekommt jeder Kunde bzw. jede Kundin einen maßgeschneiderte Veranlagungsvorschlag.

Aber auch die Veranlagung in Edelmetallen ist sehr beliebt. Immer mehr Kunden veranlagen in physisches Gold. 

Phoenix Investor empfiehlt zwischen 5 % – 10 % des Gesamtvermögens in Gold zu veranlagen. Edelmetalle haben vor allem in Krisenzeiten einen stabilen Wert und sind vor Inflation geschützt. 

Phoenix Investor greift in diesem Zusammenhang auf die langjährige Erfahrung der All Commodity Intertrading GmbH (kurz ACI) zurück. ACI bietet seit 2004 umfangreiche Dienstleistungen rund um den Rohstoffhandel an. 

„Gold ist sowohl ein wirksamer Schutz vor Inflation als auch ein sicherer Hafen in Finanzkrisen. Gold hat sich in den letzten 100 Jahren als solides Investment bewährt und eignet sich daher auch hervorragend als Ergänzung zum eigenen Portfolio“ – Geschäftsführer der ACI Christian Pohl.

Unsere Kunden haben die Möglichkeit einen Goldsparplan über ACI abzuschließen. Bereits mit kleinen monatlichen Beträgen können in Folge Goldbarren erworben werden. Diese kann sich der Kunde nach Erreichen der Zielsumme ausfolgen lassen oder bequem in einem Safe lagern lassen. 

Zusammengefasst ist anzumerken, dass die Kundenberatung entscheidend ist. Der Anleger legt Wert auf eine Finanzberatung, jedoch unter der Voraussetzung, dass diese objektiv und unabhängig ist. Darum steht Phoenix Investor für Ehrlichkeit, Aufrichtigkeit und Individualität. Dies ist der beste Weg, um für unsere Kunden in allen Lebenslagen die richtige Veranlagung zu finden. 

Unsere Mission ist es, unseren Kunden umfassend und objektiv als finanzieller Berater zur Seite zu stehen. Weiterempfehlungen sind unser Ansporn. Das geschieht nur, wenn die Kunden zufrieden sind.

Gerade jetzt ist in Zeiten steigender Inflation ist es wichtiger den je, sich über die eigene Veranlagung Gedanken zu machen. Aber wodurch wird eine Inflation ausgelöst? Wird sie weiter steigen? Kehrt bald wieder die gewohnte Normalität ein? Darüber werden wir in unserem nächsten Beitrag berichten.

Wolfgang Köck, MBA
Education Manager - Phoenix Investor AT

Kategorie
Beliebte Artikel

Steuern wir nach einer langen Phase des Wachstums und des Wohlstands wieder auf eine weltweite Rezession zu?

Für Eliska

Phoenix Investor Gold als einzigartiger Leitfaden für Investitionen in Gold

Světový den investičních fondů - 19. duben

Weltfondstag – 19. April